“Edit in JOSM” Greasemonkey script for Openstreetmap Objects

Geschrieben am 27. September 2009 in Openstreetmap, Quickhacks von giggls || 3 Kommentare

Thinking about customization of the Openstreetmap Website in addition to my load current map view into josmbookmarklet I came across Greasemonkey which is a Firefox add-on that allows users to install scripts that make on-the-fly changes to HTML web page content.

This comes very handy if one uses JOSM for Editing Openstreetmap stuff instead of the online editor Potlatch. As JOSM allows to be remote-controlled by means of HTTP commands it is now possible using my greasemonkey script to load OSM objects (nodes,ways and relations) into a running Editor while browsing them with the OSM Data Layer.

Currently edit links are added to OSM browse-URLs of the following form:

  • http://www.openstreetmap.org/browse/node/<node-id>
  • http://www.openstreetmap.org/browse/way/<way-id>
  • http://www.openstreetmap.org/browse/relation/<relation-id>

OSM and Greasemonkey

Feel free to contact me if this should be added for other URLs on the Openstreetmap Website as well.

Intergeo 2009

Geschrieben am 19. September 2009 in FOSSGIS, Openstreetmap von giggls || Kommentare deaktiviert

Next week myself and other people from FOSSGIS e.V. will be present at the INTERGEO fair which is hosted In my hometown this year.

Working at the booth of my employer for most of the time, I will be at the OSGeo Park on Wednesday.

This should be a good place to spread the word about Openstreetmap. Karlsruhe was the first mayor german city to be completely mapped and this is also the place where the authors of the Openstreetmap book live.

Both of them will also be present at the OSGeo Park.

Kraichgau-Hohenlohe- und Bibertal-Radweg

Geschrieben am 4. September 2009 in Fahrrad/bicycle, Openstreetmap von giggls || Kommentare deaktiviert

In diesem Jahr habe ich meine alljährliche Radtour von Karlsruhe nach Nürnberg dazu genutzt zwei komplette Fernradwege in Openstreetmap zu vervollständigen! Den Kraichgau-Hohenlohe-Weg von Bad Schönborn nach Rothenburg ob der Tauber sowie den Bibertalweg zwischen Rothenburg ob der Tauber und Fürth.

Letzteren gab es zwar schon weitgehend, die zugehörige Relation war aber in einem sehr häßlichen Zustand. Offensichtlich ist das leider bei vielen bestehenden Relationen der Fall :(

Das sind vermutlich auch noch Nachwirkungen der API Umstellung von 0.5 auf 0.6.

Unabhängig davon sollte man aber schon Wege splitten, wenn der Radweg nicht über den kompletten Weg läuft, denn es soll ja im Endeffekt ein Weg mit eindeutigem Verlauf zu erkennen sein.

Schön zu sehen ist auf dieser Radtour immer der jährliche Fortschritt des OSM Projektes. Während vor 3 Jahren außerhalb der Ballungsräume KA, HN und N noch fast nichts gemappt war. Konnte ich in diesem Jahr schon zu 99% auf gemappten Wegen radeln.

Zwei kurze Wegstücke habe ich sogar mit Hilfe des automatischen Routings der OSM Garminkarte zurückgelegt. An dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön an die Macher von mkgmap und an der Author der All in one Garmin Map.

Trotzdem gibt es natürlich insbesondere auf
der Hohenloher Ebene und im Gebiet Frankenhöhe noch viel zu tun!

Ich bin übrigens zum Freund von amenity=bench bzw. tourism=picnic_site geworden :) Es ist nämlich überaus praktisch, wenn man seine kurzen Pausen sitzend verbringen kann, weil man auf dem GPS gesehen hat, dass in wenigen Metern eine Sitzgelegenheit ist.

Was jetzt noch fehlt ist eine POI Suche nach Fahrradhändlern, die hätte ich in diesem Jahr gut gebrauchen können.

Der Kraichgau-Hohenlohe-Weg ist nämlich leider nicht ganz vollständig. Es fehlt das Teilstück zwischen Langenburg und Schrotzberg!

Aufgrund einer Fahrradpanne musste ich hier leider vom geplanten Weg abweichen :(

Ach und nochwas ist mir aufgefallen: Bei Beschilderungen für Radfahrer ist Baden-Württemberg den Bayern um Längen vorraus.

Es interessiert in der Regel durchaus wie weit es noch bis zum nächsten Dorf ist. Bei KFZ Wegweisern eine Selbstverständlichkeit. In Bayern findet man soetwas selbst auf offiziellen Fernradwegen außerhalb der Ballungsräume eher selten.